Tradition, Innovation und zeitgemäße Technologie

2016 BERGMANN - Qualität "Made in Goldenstedt" - seit 120 Jahren
2015 AGRITECHNICA-Neuheiten: Rübenreinigungswagen RRW 500 (Tridem) - Kombiwagen REPEX 35 K - Getreideüberladewagen GTW 330 (Tandem)
2014 Fertigstellung des betriebseigenen Besucher- und Mitarbeiterparkplatzes
2013 AGRITECHNICA-Neuheiten: Getreideüberladewagen GTW 430 (Tridem) - Kombiwagen REPEX 30 K
2012 Fertigstellung der zweiten neu errichteten, freitragenden Produktionshalle mit 4.000 m² Fertigungsfläche und angeschlossenem Sozialgebäude. Herzstück der Halle ist die nach modernsten Gesichtspunkten konzipierte Lackieranlage.
2011 AGRITECHNICA-Neuheiten: Stalldungstreuer M 2120 - Silierwagen CAREX (Tandem)
2011 Auszeichnung: Die Unternehmensinhaberin, Frau Dr. jur. Jutta Middendorf-Bergmann, wird mit dem Unternehmenspreis des Oldenburger Münsterlandes als "Unternehmerin des Jahres" ausgezeichnet.
2011 Umfangreiche Flottenprüfung im DLG-Fokus-Test: BERGMANN lässt Dung- und Universalstreuer der unterschiedlichsten Gewichtsklassen dem DLG-Fokus-Test unterziehen. Mit allen Fahrzeugen wurden für alle Varianten die DLG-Anforderungen an die Verteilqualität sehr gut / gut erfüllt.
2010 Modernisierung des Ersatzteillagers und der Versandhallen
2009 AGRITECHNICA-Neuheiten: Universalstreuer TSW 6230 S erstmals mit hydraulischem Fahrgestell - Stalldungstreuer M 1080 - Großraum-Kombiwagen Shuttle (Tridem) - Streueraufbau TSW A 33 mit GPS-gesteuerter Exaktausbringung auf Holmer Terra Variant - Steuerung BCT 20
2009 Start der umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen der Produktionsstätte: Im ersten Schritt Fertigstellung und Inbetriebnahme der neu errichteten, freitragenden Schweiß- und Montagehalle mit 3.000 m² Fertigungsfläche. Zehn Einträger-Laufkrane bilden die Herzstücke der Halle.
2009 BERGMANN tritt als außerordentliches Mitglied dem Competence Center ISOBUS e.V. bei.
2008 Der Inhaber, Dipl.-Ing. Ludwig Bergmann, verstirbt im Februar 2008. Die Übernahme der Geschäftsführung durch seine Ehefrau, Dr. Jutta Middendorf-Bergmann, sichert das weitere Fortbestehen als Familienunternehmen und die Weiterführung in die nächste Generation.
2006 Eine weitere Neuheit im Silagewagen-Segment - der „Raptor"
2005 Präsentation des ersten Selbstfahrers mit GPS-gesteuerter Exaktausbringung auf der AGRITECHNICA
2003 Präsentation des Großraumladewagens „Shuttle" mit einzigartigen Leistungsdaten anlässlich der AGRITECHNICA
2001 Folgt der erste Streuer mit konischer Ganzstahlwanne.
1999 Die Grüngutbergung wird um Häckseltransportwagen ergänzt
1998 BERGMANN fertigt Wechselfahrsysteme mit hydrostatischer Achsfederung
1996 Einführung der 2-Rotor-Technik für Lade- und Silierwagen
1995 Die 14 x 50-Rundstahlkette kommt als Transportbodenkette bei Streufahrzeugen zum Einsatz
1994 BERGMANN entwickelt sich zum Spezialisten für Streutechnik sowie Lade- und Silierwagen
1984 Ladewagen mit 2/3-Teilung der Förderrechen werden eingeführt
1976 Dipl.-Ing. Ludwig Bergmann tritt in das Unternehmen ein. Er führt es bis zu seinem Tod im Februar 2008.
1964 Einstiegsjahr für den Anhängerbau
1963 Silierwagen für die Grünguternte werden in das Produktprogramm aufgenommen
1954 Einstieg in die Produktion von Stalldungstreuern
1953 Beginn der BERGMANN'schen „Kartoffelroder-Ära". Mit der Entwicklung und Produktion von innovativen Kartoffelerntemaschinen erreicht das Unternehmen eine führende Marktposition.
1950 Heu- und Strohgebläse folgen
1946 Aufnahme der Produktion von Korngebläsen
1922 Die Söhne Franz und Hermann Bergmann treten in den väterlichen Betrieb ein. Besonders durch die Produktion von Dreschmaschinen gewinnt das Unternehmen großes Renommee.
1896 Ludwig Bergmann sen. gründet in Goldenstedt eine Fabrikation für Landmaschinen
youtube